Unfallversicherung Vergleichsrechner

Mehr Informationen zur Unfallversicherung

Eine generelle Antwort, ob der Abschluss einer Unfallversicherung wirklich Sinn macht, gibt es eigentlich nicht, denn man muss zunächst immer die persönliche Situation genau betrachten. Zum einen kommt es auf die Lebensweise an, zum anderen beispielsweise auch auf den Job.

Gesetzliche Unfallversicherungen zahlen nur bei Zusammenhang mit dem Beruf

Nun stellt sich für viele Menschen noch eine weitere Frage: Sollte man sich eher für die gesetzliche, oder für die private Unfallversicherung entscheiden? Mittlerweile gibt es auch bei Unfallversicherungen eine Vielzahl verschiedener Versicherungsmodelle, die auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten werden können. In jedem Fall gilt für Arbeitnehmer, also für Menschen, die ienen Arbeitsvertrag vorweisen können, eine automatische Mitgliedschaft bei der gesetzlichen Unfallversicherung. Allerdings beschränkt sich die Absicherung lediglich auf den Bereich des Berufs und auf den Weg zur Arbeit sowie für den Heimweg. Konkret heißt das, dass diese Versicherung nur dann greift, wenn ein mit dem Beruf zusammenhängender Unfall geschieht. Ein Unfall, der sich in der Freizeit ereignet, ist hier selbstverständlich nicht abgesichert.

Private Unfallversicherung deckt zusätzlich das Privatleben ab

Eine private Unfallversicherung ist für viele Menschen daher die bessere und vor allem sicherere Lösung, wenn es um den eigenen Schutz geht. Mit dieser Art von Versicherung ist man rund um die Uhr überall auf der Welt geschützt, ganz egal, was geschieht. Völlig unabhängig von anderen Zahlungen, erfolgt die Leistung der Versicherung im privaten Fall.

Vergleichen Sie unsere Tarife

Wenn man auf der Suche nach einer guten Unfallversicherung ist, lohnt es sich, nicht gleich das erste, vermeintlich gute, Angebot anzunehmen. Viel ratsamer ist es, sich vorher eingehend über weitere Anbieter und vor allem über deren Leistungen zu informieren. Das Internet ist hier eine sehr große Hilfe, denn online gibt es zahlreiche Webseiten, auf denen man einen praktischen Versicherungsvergleich und einen Tarifrechner findet - wie zum Beispiel diese hier. Hier lässt sich dann ganz einfach anhand weniger persönlicher Daten, die man eingibt, berechnen, wie viel die Versicherung pro Monat kosten würde.